Bluthochdruck-Symptome

Was tun bei erhöhtem Blutdruck? Hier finden Sie Hilfe.

Bluthochdruck-Symptome - Was tun bei erhöhtem Blutdruck? Hier finden Sie Hilfe.

Bluthochdruck, der heimliche Killer – sind auch Sie bedroht?

bluhochdrucksymptome

Bluthochdruck-Symptome erkennen und behandeln

Erkennen Sie die Bluthochdruck Symptome? Sie fühlen sich wohl, fühlen sich gesund und fit, aber trotzdem können Sie betroffen sein – vom Bluthochdruck, der unsichtbaren Gefahr.

Sehen Sie sich einmal in Ihren Bekannten- und Verwandtenkreis um. Schlaganfall, Herzinfarkt und andere tödliche Gefahren lauern. Menschen werden von heute auf morgen aus ihrem normalen Leben gerissen. Oft sind sie Opfer eines, nicht erkannten, hohen Blutdrucks, da sie erste Bluthochdruck-Symptome nicht bemerkten.

20-30 Prozent aller Erwachsenen leiden an Bluthochdruck

Wussten Sie, dass in Deutschland 20 bis 30 Prozent aller Erwachsenen von Hypertonie (so wird Bluthochdruck wissenschaftlich genannt) betroffen sind?

In der Altersgruppe der über 60jährigen sind sogar mehr als 40 Prozent der Menschen betroffen. Als gefährliche Folgen drohen, wie oben schon angedeutet, Schlaganfälle und Herzerkrankungen. Aber auch Durchblutungsstörungen, Nierenversagen, sogar Blindheit oder Demenz (Alzheimer) können Folgen von Bluthochdruck sein. Die Deutschen gelten übrigens als das Volk, mit dem weltweit höchsten Risiko für Bluthochdruck.

Haben Sie auch schon erste Bluthochdruck Symptome an sich wahrgenommen?

Wahrscheinlich zweifeln Sie, denn sonst würden Sie ja nicht nach „Bluthochdruck Symptome“ suchen.

Werbung:

Nun, es ist nicht ganz einfach die Bluthochdruck Symptome zu erkennen. Viele Millionen Menschen haben einen erhöhten Blutdruck, fühlen sich wohl und wissen nichts von dieser latent lauernden Gefahr.

Etwas drastisch ausgedrückt schlummern in diesen Menschen regelrechte Zeitbomben, die jederzeit, unabhängig vom Alter der Personen, explodieren können. Der unerwartete Schlaganfall, der Herzinfarkt – oft geht ihnen ein jahrelang nicht erkannter Bluthochdruck voraus.

Bluthochdruck-Symptome, die latent lauernde Gefahr - Foto: Heartbeat © Pixi – Fotolia.com

Heartbeat © Pixi – Fotolia.com

So sehen die Bluthochdruck Symptome aus

Wie oben erwähnt ist es nicht ganz einfach, die Bluthochdruck Symptome zu erkennen. Denn häufig verbergen sich die Bluthochdruck Symptome hinter ganz normalen, alltäglichen Beschwerden.

Dennoch gibt es einige Symptome, denen Sie unbedingt Beachtung schenken sollten.

Zu den Symptomen gehören:

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Herzklopfen oder Herzstolpern
  • Nervosität
  • aber auch Schlafstörungen können Hinweise auf erhöhten Blutdruck sein.

Möglicherweise haben Sie schon, von Ihnen unbemerkt, erste Gefäß- oder Organschäden. Dabei können beispielsweise Sehstörungen oder Doppelbilder Warnzeichen für einen bevorstehenden Schlaganfall sein.

Bei Bluthochdruck-Symptomen unbedingt zum Arzt gehen

Treten bei Ihnen solche Symptome auf, sollten Sie nicht warten, sondern unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Und denken Sie daran, Bluthochdruck kann bei jedem Menschen vorkommen – und zwar unabhängig vom Alter.

Tipp: Machen Sie einmal im Jahr eine Untersuchung, einen Gesundheitscheck, bei Ihrem Hausarzt.

Er wird nicht nur feststellen ob Sie Bluthochdruck gefährdet sind, sondern (wenn Sie auch das Blut untersuchen lassen) andere Risiken wie Diabetes, erhöhte Blutzuckerwerte, schlechte Leberwerte, erhöhten Cholesterinspiegel und so weiter erkennen. So können Sie möglicherweise rechtzeitig vor schweren Krankheiten geschützt werden.

Übrigens, eine Basisuntersuchung wird von den Krankenkassen bezahlt. Zusätzliche, durchaus sinnvolle, Blutuntersuchungen müssen Sie allerdings selbst bezahlen. Aber mal ehrlich – wie viel Geld geben Sie für Ihr Auto aus? Da sollten doch ein paar Euro für Ihre Gesundheit und Ihr Leben noch drin sein – oder?

Wenn bei Ihnen ein erhöhter Blutdruck festgestellt worden ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Behandlung.

Viele Ärzte verschreiben Ihnen sofort Medikamente um den Blutdruck zu senken. Die meisten Bluthochdruck-Patienten müssen diese Medikamente, inkl. der diversen Nebenwirkungen, ihr Leben lang einnehmen.

Achtung – der Bluthochdruck wird dadurch nicht geheilt, sondern nur unter Kontrolle gehalten!




Amazon* – alle Preise inkl. MwSt evtl. zzgl. Versandkosten

Bluthochdruck ohne Medikamente behandeln?

Für viele Menschen gibt es allerdings auch die Möglichkeit, den Bluthochdruck ohne Medikamente zu behandeln. Das ist im Wesentlichen für solche Personen interessant, deren Blutdruck  noch nicht extrem hoch ist.

Um das zu erreichen, ist ein gesunder Lebensstil notwendig. Gesunde Ernährung gehört ebenso dazu wie Bewegung, Reduktion des Gewichts und ein Verzicht auf das Rauchen.

Wer ohne Medikamente auskommen will, sollte sich einmal mit den Ebooks von Joseph Meiser,* beschäftigen. Er hat einen Leitfaden entwickelt, der Ihr Bluthochdruck-Problem evtl. lösen kann.

Besonders die Menschen, deren Blutdruck noch nicht extrem hoch ist, finden in diesen Ebooks vielleicht die Lösung des Problems.

Klicken Sie jetzt hier um Ihr Bluthochdruck-Problem zu lösen.*

Kategorie: Bluthochdruck