Bluthochdruck-Symptome

Was tun bei erhöhtem Blutdruck? Hier finden Sie Hilfe.

Werbung:

Bluthochdruck-Symptome - Was tun bei erhöhtem Blutdruck? Hier finden Sie Hilfe.

Tee zur natürlichen Behandlung von Bluthochdruck

Verschiedene Tees helfen können gegen Bluthochdruck Helfen. www.bluthochdrucksymptome.net

Verschiedene Tees können gegen Bluthochdruck helfen. Foto: © ivanfirst – fotolia.com

Mit Tee den Blutdruck senken?

Viele Menschen trinken Tee, um Gewicht zu verlieren, das Immunsystem zu stärken, die Knochen zu schützen und vieles mehr. Aber wussten Sie, dass es auch Blutdrucktees gibt, die helfen, Ihren Blutdruck zu regulieren und zu senken?

Bluthochdruck ist eines der häufigsten Gesundheitsprobleme in unserer heutigen modernen Gesellschaft. Es ist eine häufige Erkrankung, besonders bei älteren Menschen. Aber auch junge Menschen können an der Krankheit leiden.

Deshalb suchen viele Menschen nach effizienten Möglichkeiten, ihren Blutdruck zu kontrollieren. Eine dieser Möglichkeiten sind Kräuter, die mit heißem Wasser gebraut werden können und oft auch lecker sind!

Die Frage ist, wie kann dieses Getränk Ihnen helfen, Ihren Blutdruck zu kontrollieren?

Was ist eigentlich Tee ?

Teepflanzen - www.bluthochdrucksymptome.net

Teepflanze (Camellia sinensis)
Foto: © ranjithsiji – pixabay.com

Wussten Sie, dass der Begriff „Teepflanze“ eigentlich eine Pflanze namens Camellia sinensis (siehe Bild) meint.  Dabei handelt es sich um eine Art immergrüner Strauch oder kleiner Baum. Dessen Blätter und Blattknospen werden zur Herstellung von Tee verwendet, indem sie in heißes Wasser eingeweicht werden.

Camellia sinensis wird auch als „Teepflanze“, „Teestrauch“ oder „Teebaum“ bezeichnet.

In der traditionellen chinesischen Medizin und anderen medizinischen Bereichen wurden die Blätter zur Behandlung verschiedener Erkrankungen wie koronare Herzkrankheit und periphere Gefäßerkrankungen, Asthma oder Angina Pectoris verwendet.

In den folgenden Abschnitten wird der Begriff „Tee“ hauptsächlich als eine weiter gefasste Definition für die Zugabe von heißem Wasser zu einer Pflanze und deren Verwendung als Getränk verwendet.

Werbung:

Wie das Trinken von  Tee Ihren Blutdruck senken kann

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Bluthochdruck zu behandeln. Sie können Pillen gegen Bluthochdruck nehmen oder natürliche Methoden ausprobieren. Zu diesen natürlichen Methoden gehört das Trinken von Tee. Tee gegen Bluthochdruck? Kann das funktionieren?

Das Trinken von Blutdrucktee ist eine alte medizinische Praxis. Nach einem Artikel auf webmd.com, wurden schon im alten China Tee getrunken, um das Risiko von Bluthochdruck zu reduzieren. Forscher führten eine Studie durch, um dies zu bestätigen. Sie analysierten die Zubereitung und den Nährstoffgehalt dieses Getränks.

Forschungen bestätigen Blutdrucksenkungen durch Tee

Entsprechend ihrer Forschung kann das Trinken von Blutdrucktee wie Hibiskustee helfen, die Gefahr für Herzkrankheiten, einschließlich Triglyzeride, LDL-Cholesterin und systolischen und diastolischen Blutdruck zu verringern. Das liegt daran, dass dieses Getränk oft reich an Flavonoiden ist.

Flavonoide sind polyphenolische Verbindungen, die in Pflanzen vorkommen. Dabei handelt es sich um Antioxidantien, die helfen, das Risiko von Herzerkrankungen zu reduzieren. Es verhindert die Blutgerinnung, verbessert die Funktion der Koronararterie und regt die Insulinproduktion im Körper an.

Die Forscher entdeckten auch, dass diese Art von Tee eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C ist. Vitamin C oder Ascorbinsäure kann helfen, die Immunität zu stärken, aber sie kann auch die Blutgefäße stärken und dadurch eine bessere Durchblutung fördern.

Werbung:
Der Tee enthält auch Vitamin K. Obwohl es nicht so wichtig ist, wie andere Nährstoffe, spielt dieses Vitamin eine wichtige Rolle in Ihrem Herzen. Vitamin K kann helfen, die Blutgerinnung zu verhindern und die Wundheilung zu fördern.

Neben der Erforschung der Zubereitung und des Inhalts dieses Getränks wurde eine weitere Studie über seine Wirksamkeit bei der Senkung des Blutdrucks durchgeführt.

Die Teilnehmer tranken drei Monate lang entweder eine Tasse heißes Wasser oder eine Tasse 200 ml Blutdrucktee. Diejenigen, die dieses Getränk konsumierten, hatten einen signifikanten Rückgang des Triglyceridspiegels. Sie bemerkten auch eine Abnahme des LDL-Cholesterins, das allgemein als schlechtes Cholesterin bekannt ist. Unterdessen stieg der Gehalt an gutem Cholesterin (HDL-Cholesterin).

Der regelmäßige Verzehr von Tee kann auch dazu beitragen, das Risiko von Fettleibigkeit zu reduzieren, die eine der Hauptursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist. Forschungen zeigen, dass das Trinken einer Tasse Blutdrucktee dreimal täglich für 12 Wochen helfen kann, Gewichtzunahmen zu verhindern, indem es Fettabsorption einschränkt.

6 Blutdruck-Tees, die Sie trinken sollten

Einer der Vorteile des täglichen Teekonsums ist, dass er die Gesundheit des Herzens fördert. Aber durch die große Anzahl der Teesorten auf dem Markt ist es schwer den Überblick zu behalten, um festzustellen, welche Art von Tee gut gegen Bluthochdruck ist?

Nachfolgend sind 6 beliebte Blutdrucktees aufgelistet:

1. Hibiskus Tee gegen Bluthochdruck

Hibiskustee,schmackhafter Tee gegen Bluthochdruck. www.bluthochdrucksymptome.net

Hibiskustee, schmackhafter Tee gegen Bluthochdruck.
Foto: © Silvy78 – fotolia.com

Hibiskustee ist ein roter Kräutertee. Er stammt ursprünglich aus Südostasien, wird heute aber auch am Mittelmeer angebaut. Es ist reich an sekundären Pflanzenstoffen wie Anthocyane, Flavone, Flavonole und Phenolsäure. Ihnen werden antioxidative, antisklerotische und blutdrucksenkende Wirkungen zugeschrieben.

Forscher der amerikanischen Tufts Universität in Boston fanden heraus, dass 3 Tassen Hisbiskustee am Tag, über einen Zeitraum von 6 Wochen getrunken, den Blutdruck im Schnitt um 7,2 mm Hg senkte. (https://academic.oup.com/jn/article-abstract/140/2/298/4600320?redirectedFrom=fulltext)

Diese Veränderung Ihres Bluthochdrucks kann das Risiko für andere Herzprobleme wie Schlaganfall und Herzinfarkt verringern.

Was noch für Hibiskustee* spricht, ist die Tatsache, das es nach einer Studie (Nutrition Journal), das antioxidantienreichste Getränk auf der Welt ist. Bei dieser Studie haben Forscher über 3.100 Lebensmittel, Gewürze, Getränke, Kräuter und Ergänzungen untersucht.

2. Grüner Tee gegen Bluthochdruck

Gesunder Grüner Tee gegen Bluthochdruck - www.bluthochdrucksymptome.net

Grüner Tee und Teeblätter. Foto: © KMNPhoto – fotolia.com

Grüner Tee* ist eine der beliebtesten Teeformen gegen den Bluthochdruck. Diese Art von Blutdrucktee hat mehr Antioxidantien als andere Teesorten. Der grüne Tee gilt als Heilmittel gegen eine Hypertonie, indem er uns hilft, das überschüssige Wasser aus dem Körper zu treiben. Denn seine stark wassertreibende Wirkung, wird seit Jahrhunderten geschätzt.

Hinzu kommt, dass häufiger Teegenuss den Grundumsatz des Organismus erhöht und Teetrinker dadurch langsamer zunehmen. Auch die zum grünen Tee gehörigen Inhaltsstoffe Alkaloide sowie Teein senken Blutdruck natürlich

3. Brennnessel Tee gegen Bluthochdruck

urtica dioica - Brennesseltee gegen Bluthochdruck. www.bluthochdrucksymptome.net

urtica dioica – Brennesseltee Foto: © unpict – fotolia.com

Brennnessel Tee* kann Ihnen helfen, Ihren Blutdruck zu kontrollieren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie ihn zu Ihrer Ernährung hinzufügen, wenn Sie an Bluthochdruck leiden.

Brennnesseln enthalten eine ganze Reihe von wichtigen Inhaltsstoffen gegen einen zu hohen Blutdruck. Dazu gehören z.B.: Vitamin A und C, Folsäure, Chlorophyll, Acetylcholin, Caffeoyl-Chinasäure, Carotin, Eisen, Magnesium, Kalium, Silicium, Kieselsäure, Histamin, Serotonin, Spuren von Ameisen-, Essig- und Buttersäure und Gerbstoffe.

Dadurch entfaltet die Pflanze eine entschlackende und entwässernde Wirkung. Schließlich ist erwiesen, dass der Blutdruck bei einem zu hohen Anteil an gespeichertem Wasser im Körper ansteigt. Da die Einnahme von Brennnesseln die Ausscheidung von Salzen begünstigt, reguliert die Pflanze den Bluthochdruck natürlich. Das Blut wird gereinigt und ist dadurch auch dünner. Das wirkt sich positiv auf Bluthochdruck aus

4. Oolong-Tee gegen Bluthochdruck

Chinesischer Oolong Tee. www.bluthochdrucksymptome.net

Chinesischer Oolong Tee. Foto: © Sasajo – fotolia.com

Beim Oolongtee handelt es sich um einen halb fermentierten Tee, der sowohl geschmacklich als auch von der Wirkung her zwischen fermentiertem Schwarz- und unfermentiertem grünen Tee liegt.

Die traditionelle chinesische Medizin setzt Oolong seit langer Zeit als blutdrucksenkendes Mittel ein. Der Oolong Tee* ist in Europa noch nicht so bekannt, hat aber in China seinen festen Platz.

Eine 2004 veröffentlichte taiwanesische Studie kam zu dem Schluss, dass der regelmäßige Konsum von catechinreichem Oolong Tee den Blutdruck deutlich senken kann. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15277285

5. Schwarzer Tee gegen Bluthochdruck

Schwarzer Tee - Bluthochdruck. www.bluthochdrucksymptome.net

Schwarzer Tee. Foto: © Soyka – fotolia.com

Der wohl berühmteste Blutdrucktee der Welt ist Schwarzer Tee*. Die meisten Menschen trinken ihn zwar nicht explizit um den Blutdruck zu senken, aber ein paar Tassen dieses Getränks können Ihrem Herzen gut tun.

Das Trinken von schwarzem Tee kann helfen, Ihren Blutdruck zu senken. Außerdem kann es helfen, Blutdruckschwankungen im Laufe des Tages zu vermindern. (https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/bluthochdruck/article/802449/hoch-tassen-schwarzer-tee-laesst-blutdruck-sinken.html)

6. Pu-Erh Tee gegen Bluthochdruck

Pu Erh Tee www.bluthochdrucksymptome.net

Pu Erh Tee. Foto: © Yuyu – fotolia.com

Dieser chinesische fermentierte Tee, Pu-Erh* genannt, wird in der traditionellen chinesischen Medizin wegen seiner vielen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe gerne als Heilmittel verwendet.

Er ist auch im Westen weit verbreitet. Menschen, die Pu-Erh-Tee trinken, können die gesundheitlichen Vorteile dieses Tees genießen. Pu-Erh ist reich an Antioxidantien, die nicht nur den Blutdruck regulieren, sondern auch den Cholesterinspiegel im Körper.

Generell noch einmal der Hinweis, dass die Informationen zu den
Tees nur allgemeine Hinweise auf deren mögliche Wirksamkeit zur 
Blutdrucksenkung enthalten. Die Informationen zu den Tees sind aus
anderen Quellen recherchiert worden. Die Anwendungen der Tees als 
blutdrucksenkende Mittel, sollten vorher mit einem Arzt 
abgesprochen werden.