Bluthochdruck-Symptome

Was tun bei erhöhtem Blutdruck? Hier finden Sie Hilfe.

Bluthochdruck-Symptome - Was tun bei erhöhtem Blutdruck? Hier finden Sie Hilfe.

Woher kommt zu hoher Blutdruck?

Ursachen-Bluthochdruck - www.bluthochdrucksymptome.net

Zu hoher Blutdruck – was sind die Ursachen?

Wieso und warum haben viele Menschen einen zu hohen Blutdruck – und woher kommt ein zu hoher Blutdruck überhaupt? Diese Frage ist, Stand der Wissenschaft heute, noch nicht zu hundert Prozent geklärt.

Der menschliche Körper ist ein äußerst komplexes System, in dem viele Faktoren, wie die Organe, die Blutgefäße, das Nervensystem etc., über die verschiedensten biochemischen Botenstoffe in Wechselwirkungen zueinander stehen. Diese Beziehungen sind so kompliziert, dass Ärzte bis heute noch nicht wissen, wie und wo dieser Zusammenhang gestört ist und wie ein zu hoher Blutdruck entsteht.

Faktoren die Bluthochdruck fördern

Es gibt allerdings einige Faktoren, welche die Entwicklung eines zu hohen Blutdrucks fördern. Diese Erkenntnisse, die von Forschern in diversen Studien erkannt wurden, gelten als gesichert.

Darunter spielt ein Faktor eine Rolle, den Sie nicht beeinflussen können. Es sind Ihre Erbanlagen. Manche Menschen bekommen ihren hohen Blutdruck, bzw. die Anlage dazu vererbt und müssen deshalb besonders darauf achten, dass keine zusätzlichen Faktoren die Situation verschärfen.

Alle anderen Faktoren können Sie aber sehr wohl beeinflussen. Sie hängen ursächlich mit ihrem persönlichen Lebensstil zusammen.

Werbung:

4 Faktoren die hohen Blutdruck verursachen

Folgende 4 Faktoren gehören hauptsächlich zu den Verursachern eines erhöhten Blutdrucks:

  • zu wenig Bewegung
  • Übergewicht
  • Ungesunde Ernährung (Rauchen, Alkoholkonsum, hoher Kochsalzverbrauch)
  • Stress

All diese Punkte können Sie beeinflussen, Sie müssen es nur wollen. Mit ein wenig Disziplin können Sie die oben genannten Verursacher beeinflussen und damit ihren Blutdruck senken, bzw. auf einem akzeptablen Niveau halten.

Abnehmen ist ein ganz wesentlicher Punkt. Jedes verlorene Kilo kann den Blutdruck senken.

Körperliche Bewegung, bringt Ihren Kreislauf in Schwung, stabilisiert Ihre Gesundheit und hilft zudem beim Abnehmen.

Auch eine Ernährungsumstellung kann viel helfen. Weg von, zumeist stark gesalzenen, Fertigprodukten. Essen Sie mehr Obst, Gemüse und Salat, salzen Sie wenig und nutzen lieber Kräuter zum Würzen .

Da bleibt noch der Stress. Ein zu hoher Blutdruck wird in vielen Fällen auch durch Stress begünstigt. Dieser Bluthochdruck ist normalerweise zeitlich begrenzt. Danach sinkt der Blutdruck wieder auf normaler Werte.

Aber wenn Sie ständig unter Stress stehen, bzw. sich selbst unter Stress setzen, kann auch dieser Faktor langfristig zu einem stetig erhöhten Blutdruck führen. Es gilt also Stress abzubauen und/oder ruhige Erholungsphasen in den Tagesablauf einzubauen.

Eine ungesunde Lebensweise verstärkt zudem den Effekt, dass der Blutdruck mit zunehmendem Alter kontinuierlich ansteigt. Da eine über die Jahre entstehenden Atherosklerose, (Gefäßverkalkung), den Blutfluss behindert und damit auch den Blutdruck steigen lässt.

Zu hoher Blutdruck belastet folglich auch das Herz der Menschen, mit der Folge einer möglichen Herzschädigung.